Hirschzucht

Als Ergänzung zum Weinbau haben wir uns 2008 entschieden, eine Hirschzucht aufzubauen, denn zum Familienbesitz gehören neben den Rebbergen auch diverse Flächen, auf denen keine Trauben angebaut werden können. Nach längerer Vorbereitungszeit (Kurse, Bewilligungen, Bau der Gehege etc.) begannen wir 2013 mit dem Aufbau unserer Damhirsch-Herde.

Unsere Damhirschzucht befindet sich oberhalb des Weingutes, in einem hügeligen Gelände mit Hochstammbäumen. Die Tiere leben ganzjährig im Freien. Während des Sommers ernähren sie sich vom saftigen Gras ihrer Weiden, die ihnen auch genügend Raum bieten für artenspezifische Bewegung und Verhaltensweise. Im Winter werden sie mit Heu, Traubentrester, Rüben, Mais, Kastanien, Baumnüssen, trockenem Brot und Äpfeln zugefüttert. Um sie vor extremen Witterungseinflüssen zu schützen genügt ein Unterstand.

In dieser extensiven Tierhaltung wachsen die jungen Damhirsche auf natürliche Art langsam heran, um mit etwa 15 Monaten ihr Idealgewicht zu erreichen.

Das Fleisch von jungen Tieren garantiert eine ausgewogene Qualität. Das Damhirschfleisch ist besonders kurzfaserig und deshalb auch butterzart. Dank seiner Zartheit ist es nicht nur für das traditionelle Wildgericht sondern auch zum Grillieren geeignet. Es hat einen sehr niedrigen Fettanteil und einen im Vergleich mit anderen Fleischarten hohen Eiweissgehalt.

In regelmässigen Abständen, insbesondere im Herbst, werden die jungen Böcke geschossen und sofort vom Metzger professionell verarbeitet. Sie können bei uns jegliche Stücke vom Hirsch beziehen. Gerne informieren wir Sie über die aktuellen Preise und nehmen ihre Vorbestellung entgegen.

Gerne bieten wir Ihnen Führungen in unserem Betriebsgebäude, den Reben und bei den Hirschen an. Sie können die Hirsche auch gerne alleine besuchen:


Wir bitten Sie die Hirsche nicht zu füttern, freuen uns aber über allerlei Leckereien, wie trockenes Brot, Früchte, Kastanien usw., für die Tiere. Diese dürfen Sie gerne beim Stall oder Betrieb hinstellen.


Sie möchten noch mehr über unsere Tiere erfahren? Auf der Seite des Veterinäramt vom Kanton Zürich sehen Sie Videos mit Theodor Strasser und Berichte über die Haltung der Tiere: Veterinäramt Kanton Zürich